die häufigsten Probleme

 

 

(1) Unzureichende Futteraufnahmen bzw. Futterverwertung

         Mögliche Ursache(n): ungeeignetes Sensormanagement, mangelnde Futterakzeptanz, entmischtes Futter imTrog, Aminogramm, etc.


(2) Gefahr des “Dichtfahrens“ der Anlage

         Mögliche Ursache(n): falsche Eingaben bei Komponenten, hohe Spelzenanteile, ungenaues Anmischen, Entmischen in der Leitung


(3)  Zu niedrige Trockensubstanzgehalte im Futter / am Futterventil

         Mögliche Ursache(n): fehlerhaftes Anmischen, Restfuttermengen aus ALB, falsche Pumpentechnik, Entmischen des Futters , etc.


(4) Ungleichmäßiges Ausdosieren, bzgl. der Mengen, TS bzw. Inhaltsstoffe

         Mögliche Ursache(n): zu weite Pumpwege, falsche Pumpentechnik, Entmischen des Futters , falsch eingestellte Anlage, etc.


(5) Ungenügende Hygiene / plötzliche Todesfälle

         Mögliche Ursache(n): mangelhaftes Hygienekonzept, mikrobiol. Belastung des Futters, Verringerung des Futterwertes, etc.


(6) Hoher Verschleiß - bei z. B. Membranen, Pumpenlaufräder, Statoren

         Mögliche Ursache(n): falsch eingestellte Anlage, zu hoher Pumpendruck, falscher Luftdruck f. Ventile, etc.



Hier finden Sie uns:

Büroanschrift:

aumann hygienetechnik
Große Str. 12
49424 Goldenstedt - Lutten

 

Lieferanschrift:

aumann hygienetechnik

Telbrake 13

49377 Vechta

Telefon: +49 (0) 44 41 -  85 40 06

Telefon: +49 (0) 44 41 -  937 15 28

Fax:       +49 (0) 44 41 -  937 15 13

A K T U E L L E S